Der weibliche Becken-/ Schoßraum ist das Tor zum Leben für alle Menschen, um die so vielfältigen Erfahrungen des Lebens zu machen und daran wachsen zu dürfen.

Hier ist die Quelle unserer Lebensenergie. Unser Ur- und Selbstvertrauen, unsere Lebenskraft und Lebenslust, unsere Beziehungsfähigkeit und auch der freie, selbstbestimmte,  kreative Ausdruck der eigenen Persönlichkeit sind hier zuhause.

Die rythmischen und zyklischen Qualitäten der Mondphasen, Jahreszeiten, Gezeiten finden sich u.a. im Menstruationszyklus wieder und auf ganz individuelle Weise verkörpert jede Frau, auch nach den Wechseljahren, den Aspekt der weiblichen Schöpferkraft von Werden, Sein und Vergehen. Ähnlich der Natur im Außen.

 

Leider ist das Bewusstsein, der Kontakt und das eigene Fühlen rund um die eigene Schoßraum- und somit auch Lebenskraft etwas in Vergessenheit geraten, wurde verdrängt, abgewertet oder hat die ein oder andere Verletzung auf körperlicher, emotionaler und/ oder verbaler Ebene erfahren.

Sei es nun aus eigener Erfahrung im Jetzt, der Vergangenheit und/ oder dem kollektiven Bewusstsein der Gesellschaft und den Frauen der eigenen Ahnenreihe.

Was dann u.a. das freie Fließen der eigenen Lebensenergie in ganz unterschiedlichen Lebens- und Körperbereichen behindern und zu möglichen Beschwerden und Dysbalancen führen kann. 

 

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Zeit reif ist für, vielleicht ganz neue Verbindungen zwischen männlicher und weiblicher Energie, Natur und Mensch, Bauch, Herz und Verstand.

Und aus eigener Erfahrung weiß ich eben auch, dass wir Frauen es doch immer wieder sind, die die natürliche Fähigkeit haben, Räume zu schaffen um Altes gehen zu lassen damit Neues entstehen und sein kann...

 

Deshalb fließen auf ganzheitlich weibliche Weise viele o.g. Themen des Lebens rund um die rhythmische Kraft und das Potential der eigenen Persönlichkeit in die Einzelbegleitung mit ein.