Raus aus dem Dornröschenschlaf und mit Vergnügen rein in die eigene Schoßraum-Kraft...

Zunächst einmal ein paar Infos rund um den Begriff Schoßraum. Denn ich stelle immer mal wieder fest, wieviele (auch eigene) Hemmschwellen, Tabus und wohl auch Schamgefühle damit oft noch in Verbindung stehen?!

Der weibliche Schoß-/ Beckenraum ist das Tor zum Leben für alle Menschen, um die so vielfältigen Erfahrungen des Lebens machen und daran wachsen zu dürfen.
Hier ist die Quelle unserer Lebensenergie. Hier ist die Verbindung zur eigenen inneren Weisheit und Intuition und zum eigenen ganz individuellen Ausdruck seiner Persönlichkeit. Was sich ja in jeder Menstruations-und auch Lebensphase verändert und auch anders gelebt werden möchte.

Hier sind auch die Wirk-Kräfte zuhause, die einerseits für die Kraft des Loslassens, des sich Auflösen und Ernneuern steht, als auch für die Kraft des neu Erschaffens und Gebären. Seien es nun eigene Kinder oder Projekte und Ideen, die wir ins Leben bringen möchten.

Und gerade der weibliche Schoß zieht, wie eine Art Magnet, alle möglichen Energien an und speichert sie. Deshalb ist es eben auch so wichtig, sich dessen bewusst zu sein, um immer wieder neu und frei  entscheiden zu können, wer oder was tut mir gerade gut und wer oder was eben auch nicht?! 

Wow, was für ein Wert-voller Kraftort, den einfach jede Frau in sich trägt!
Warum fällt es dann oft so schwer, die eigene Verbindung dazu auch wirklich zu fühlen, um sich aus dieser Kraft heraus auch wirklich zu lieben und zu leben?!

In dieses Feld fließen natürlich ganz unterschiedliche Einflüsse und Prägungen aus Erziehung, Gesellschaft und Religion mit ein. Genauso wie mögliche Grenzüberschreitungen, die auf körperlicher, emotionaler und/ oder verbaler Ebene entstanden und im Körpergedächtnis und Bewusstsein gespeichert sein können.
Übrigens auch über Generationen hinweg. Und deshalb findet auch diese Frage hier ihren Raum:
Wie haben die Frauen aus deiner Ahninnen-Reihe die Kraft ihrer Weiblichkeit gelebt und leben dürfen?  Und wie fühlst, verkörperst, lebst und zeigst Du dich?

Ein wirklich weites Feld also wenn es darum geht, die eigene Persönlichkeit authentisch zum Ausdruck zu bringen?
Deshalb liegen mir die Themen rund um diese so wertvolle Schoßraumkraft so sehr am Herzen! Sei es nun in meiner Einzelbegleitung als auch in meinen Luna Yoga® Frauenkreisen.

Und vielleicht ist gerade Jetzt die Zeit, sich aus alten, oft auch selbst begrenzenden Vorstellungen und Gedankenkonstrukten hinaus zu bewegen.
Wie eine Schlange eben, die sich ja auch immer wieder häutet, um wachsen zu können...